Danke für Ihr Engagement!

Gemeinsam mit unseren Förder*innen haben wir viel erreicht und können auch weiterhin stark für Familien sein. 

Auridis Stiftung gGmbH

Seit 2009 unterstützt die gemeinnützige Auridis Stiftung SeeYou bei der bundesweiten Verbreitung und Weiterentwicklung des Programms Babylotse. Uns eint das gemeinsame Ziel, die Chancengleichheit aller Kinder auf ein gesundes Aufwachsen zu verbessern. 

Zu Auridis

DEUTSCHLAND RUNDET AUF

Nach dem ersten Engagement von DEUTSCHLAND RUNDET AUF 2014, durch das an elf Kliniken mit über 20.000 Geburten pro Jahr Babylots*innen eingesetzt werden konnten, wird seit Januar 2021 erneut in Geschäften, online und als Gehaltsspende in Unternehmen zugunsten des Programms Babylotse aufgerundet. Die auf diesem Weg gesammelte Summe erhält SeeYou, um damit bundesweit weitere Partner*innen beim Aufbau neuer Standorte zu unterstützen. 

Zu Deutschland rundet auf

Hamburger Spendenparlament

Das Hamburger Spendenparlament unterstützt seit 2005 unterschiedliche Projekte der Stiftung SeeYou. Anfang 2021 konnte mit Unterstützung des Hamburger Spendenparlaments eine weitere Babylotsin im Bereich der Psychosozialen Kurzintervention und Innovation eingestellt werden. Sie hilft Familien, die oftmals als schwer erreichbar gelten, kurzfristig, wenn keine Unterstützung durch die Familienteams oder andere Netzwerkpartner möglich ist.

Zum Spendenparlament

Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss

Dank der Förderung des Innovationsausschusses beim Gemeinsamen Bundesausschuss wird unser Projekt KID-PROTEKT (Laufzeit: 09/2018-08/2021) in 13 Frauenarztpraxen und elf Kinder- und Jugendarztpraxen in Hamburg und der Metropolregion (Niedersachsen, Schleswig-Holstein) umgesetzt. Das Ziel ist eine bessere Unterstützung von Schwangeren und Eltern in schwierigen Lebensumständen.

Zum Innovationsausschuss

HASPA HAMBURG STIFTUNG

Die HASPA HAMBURG STIFTUNG ist seit 2018 eine verlässliche Förderin des Projekts Babylotse ambulant in Hamburg. In Kooperation mit niedergelassenen gynäkologischen und pädiatrischen Praxen werden Familien ihren Anliegen entsprechend von medizinischen Fachangestellten und Babylots*innen motiviert, Unterstützung in Anspruch zu nehmen und in vorhandene Unterstützungsangebote gelotst.

Zur Haspa Hamburg Stiftung

HOMANN-STIFTUNG

Die HOMANN-Stiftung beteiligt sich an sozialen Projekten in Hamburg, die Menschen stark machen und ein gutes und lebendiges Miteinander befördern. In diesem Sinne fördert die Homann-Stiftung unser Programm Babylotse ambulant in Hamburg. In Kooperation mit niedergelassenen gynäkologischen und pädiatrischen Praxen unterstützen unsere Babylots*innen (werdende) Mütter und Väter mit hohen psychosozialen Belastungen frühzeitig und knüpfen ein tragfähiges medizinisches und soziales Netz, in dem die Familie auch zukünftig in Krisensituationen Unterstützung findet. 

Zur Homann Stiftung

PATRIZIA Foundation

Die PATRIZIA Foundation hat bereits 2007 den Bau des PATRIZIA KinderHauses, den Sitz unserer Stiftung und den Mitarbeitenden der Sozialmedizinischen Nachsorge, finanziert. Auch 2020 konnten wir auf die Unterstützung der PATRIZIA Foundation zählen: Finanzielle Einbußen durch den Ausbruch der COVID-19 Pandemie im Bereich der Sozialmedizinischen Nachsorge konnten mit Mitteln aus dem "Corona Fund Education Healthcare" kompensiert werden. Außerdem wurde das digitale Angebot (Systeme, Lizenzen und Ausbau eines Token-Systems zum ortsunabhängigen Arbeiten) ausgeweitet und die Kommunikation mit den Familien durch den Telefon-gestützten Dolmetscherdienst Triaphon verbessert.

Zur Patrizia Foundation

Sozialbehörde (Hamburger Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration)

Das Programm Babylotse Hamburg ist heute ein Kernelement des Landeskonzeptes „Frühe Hilfen Hamburg“ und wird durch die Sozialbehörde mit Mitteln der Bundesstiftung Frühe Hilfen und Landesmitteln regelhaft finanziert.

Zur Sozialbehörde Hamburgs

Förder*innen der ersten Stunde

Werden Sie Förder*in

Mit einer Förderung geben Sie uns Planungssicherheit bei der Umsetzung konkreter Vorhaben. Förderbeträge sind eine verlässliche Basis für die Finanzierung wichtiger Projekte und für Sie steuerlich voll absetzbar. Wenn auch Sie persönlich, Ihr Unternehmen oder Ihre Einrichtung SeeYou mit einer zweckgebundenen Förderung unterstützen möchten, freuen wir uns über Ihren Anruf oder eine Nachricht! 

Anika Firus
Kommunikation & Fundraising

Anika Firus

Vanessa Vives
Kommunikation & Fundraising

Vanessa Vives

Dr. Sönke Siefert
Geschäftsführer, Chefarzt

Dr. Sönke Siefert

MehrWeniger anzeigen

  • Qualifikationen

    • Abteilung Medizin-Management und Medizin-Öffentlichkeitsarbeit
    • Geschäftsführer der Stiftung SeeYou, Familienorientierte Nachsorge Hamburg
    • Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
    • Neonatologie
  • Vita

    • 1990 - 1992 Klinik für Anästhesie des Klinikums der RWTH Aachen, Direktor Prof. Dr. G. Kalff
    • 1992 - 1994 Klinik für Pädiatrie des Reinhardt-Nieter-Krankenhauses Wilhelmshaven, Chefarzt Prof. Dr. H. - P. Krohn
    • 1994 - 1997 Altonaer Kinderkrankenhaus, Ärztl. Direktor Prof. Dr. W. Blunck, Abt. für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin, Ltd. Arzt Dr. Ch. Pörksen
    • Seit 1997 Kinderkrankenhaus Wilhelmstift, zunächst Abteilung für Kinder- und Jugendmedizin, seit 1999 Abteilung für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin
    • Seit 2004 Leiter der Abteilung für Medizinmanagement
    • Seit 2006 Geschäftsführer der Stiftung SeeYou Familienorientierte Nachsorge Hamburg
    • Seit 2008 Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Bundesverband (früher Qualitätsverbund) Bunter Kreis
    • Seit 2012 Chefarzt Abteilung Medizin-Management und Medizin-Öffentlichkeitsarbeit und Geschäftsführer der Stiftung SeeYou Familienorientierte Nachsorge Hamburg
    • Seit 2014 Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Gesundheit & Frühe Hilfen
    • 2017 MBA Gesundheitsmanagement