Nachsorge Psychosoziale Belastung

Die Anzahl von Kindern und Jugendlichen in unserer Gesellschaft, die unter schwersten oder chronischen Erkrankungen leiden, wächst stetig. Dazu steigt die Zahl der Familien in bio-psycho-sozial schwierigen Situationen.

Alleinerziehende Eltern, Patchwork-Familien oder unzureichend integrierte Familien mit Migrationshintergrund sind nur einige Beispiele für diese Aussage. Diese Familien verfügen oftmals über unzureichende Ressourcen im Umgang mit der Erkrankung ihres Kindes.

Aufgaben und Inhalte:

  • Evaluation der Ressourcen und des Hilfebedarfs der Familie
  • Vernetzung
  • Aufbau eines tragfähigen, sozialen und medizinischen Netzwerkes zur Sicherstellung des medizinischen Behandlungserfolges
  • Beratung der Familie bei sozialmedizinischen Fragen durch eine sozialpädiatrische Beratungsstelle

Nicht neu, aber wahr

Zur Erziehung eines Kindes braucht es ein ganzes Dorf. SeeYou leistet wertvolle Vernetzung, damit das Kind ungestört aufwachsen und sich entwickeln kann!

Sozialmedizinische Nachsorge?

Eventuell hat Ihr Kind Anspruch auf Sozialmedizinische Nachsorge nach §43 (2) SGB V! Erkundigen Sie sich bei Ihrem Kinderarzt oder Ihrer Krankenkasse.