Bessere Mitarbeiterorientierung

Mit dem erklärten Ziel einer besseren Mitarbeiter-Orientierung haben das Katholische Kinderkrankenhaus Wilhelmstift und seine Stiftung SeeYou in diesem Jahr eine für die Krankenhausbranche ungewöhnliche Fortbildung gestartet.  

 

Alle Führungskräfte und damit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterin wurden innerhalb von anderthalb Jahren in fünf thematisch unterschiedlichen, ganztägigen Seminaren zu Führung, Management, Qualitätsentwicklung und Projektmanagement  geschult. Insgesamt ca. 5.000 Stunden investieren die beiden Unternehmen so in ihre leitenden Mitarbeiter. Dass dieser Aufwand sinnvoll ist, hat sich bereits in den ersten Seminarblöcken gezeigt. Die Führungskräfte der unterschiedlichen Führungsebenen vom Geschäftsführer bis zum Oberarzt, von der Stationsleitung bis zum technischen Leiter, profitieren neben dem Ausbau der Fachkompetenzen gerade von der berufs- und fachübergreifenden Zusammenarbeit. So begegnen sich Mitarbeiter, die sonst im beruflichen Alltag kaum Berührungspunkte haben bzw. kaum Zeit für einen Austausch neben der direkten Patientenarbeit haben. Dies führt zu einem verstärkten Wir-Gefühl und setzt wertvolle Impulse für die Zusammenarbeit. So erlernen Ärzte, Pflegekräfte und Verwaltungsmittarbeiter gemeinsam Projektmanagementtools, betriebswirtschaftliche Zusammenhänge der Krankenhauslandschaft im Allgemeinen und der unseres Kinderkrankenhauses im Speziellen und erweitern Ihre Fachkompetenzen in Sachen Personalführung und Mitarbeitermotivation in der Gesundheitsbranche. Teilweise wurden noch während des Seminars Optimierungspotenziale erkannt und zeitnah umgesetzt. Daneben können sie sich jedoch zusätzlich auch untereinander unterstützen und bezüglich ihrer Führungsaufgaben beraten und austauschen.  

 

Zusammen mit der Firma consus Akademie haben die beiden Unternehmen dieses individuell zugeschnittene neue Führungs-Seminarkonzept entwickelt, ein Konzept, das hilft, ein guter Arbeitgeber für engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem anspruchsvollen beruflichen Umfeld zu bleiben.