Über uns
 

Über uns

Wie in jeder Metropolregion Deutschlands leben auch in Hamburg und Umgebung Mütter und Väter, die bei der Bewältigung ihres Familienalltages Unterstützung benötigen. Die Babylotsinnen helfen ihnen dabei, schnell und unkompliziert.

mehr >

Unsere Angebote
 

Unsere Angebote

Mit der Geburt eines Kindes ist plötzlich alles anders: Das neue Familienmitglied fordert ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit. Unsere Babylotsen bieten jungen Müttern und Vätern die Hilfe, die sie in der ersten Zeit wirklich brauchen.

mehr >

Unsere Lotsinnen
 

Unsere Lotsinnen

Unser Team besteht aus zehn Babylotsinnen, die in Geburtskliniken und Arztpraxen tätig sind. Sie beraten und unterstützen junge Eltern vor und nach der Schwangerschaft, etwa bei der Beantragung von Geldern

mehr >

KLINIKEN IN HAMBURG
 

KLINIKEN IN HAMBURG

In Hamburg gibt es zwölf Geburtskliniken und ein Geburtshaus. In allen Häusern werden die Babylotsen bis Ende 2014 tätig sein. Informieren Sie sich hier, in welchen Kliniken Sie die Beratung und Unterstützung der Babylotsen bereits in Anspruch nehmen können.

mehr >

Kliniken in Deutschland
 

Kliniken in Deutschland

Auch über Hamburgs Landesgrenzen hinaus sind die Babylotsen tätig. Informieren Sie sich hier, welche Kliniken im Bundesgebiet bereits das Programm Babylotsen anbieten.

mehr >

Arztpraxen in Hamburg
 

Arztpraxen in Hamburg

Seit 2011 gibt es die Babylotsinnen auch in Frauenarztpraxen. Auf Wunsch der werdenden Mütter und Väter begleiten sie Sie bereits vor der Geburt Ihres Kindes. Informieren Sie sich hier, welche Arztpraxen am Programm Babylotsen teilnehmen.

mehr >

Übersicht Familienteams
 

Übersicht Familienteams

Die Babylotsen arbeiten eng mit den Familienteams in den verschiedenen Hamburger Stadtteilen zusammen. Die Familienteams gingen aus den 16 ehemaligen Standorten der Familienhebammen hervor und vermitteln alle Hilfen vor Ort.

mehr >

Ihr Weg mit uns
 

Ihr Weg mit uns

Am 1. Januar 2012 trat das Bundeskinderschutzgesetz in Kraft. Es stellt bis 2015 und darüber hinaus Haushaltsmittel für die Bundesinitiative „Frühe Hilfen“ zur Verfügung. Ein Handlungsschwerpunkt ist die frühzeitige Unterstützung junger Mütter und Väter. Wir informieren Sie gern.

mehr >